Sonderabfälle

Die Entsorgung von gefährlichen Abfällen in fester, flüssiger oder pastöser Form setzt umfangreiches Fachwissen und langjährige Erfahrung voraus. Unsere fach- und sachkundigen Mitarbeiter beraten, sortieren und verpacken auf Wunsch in ihrem Betrieb.         Über genehmigte Sammelentsorgungsnachweise entsorgen wir z.B.:

06 02 03, Ammoniak
06 04 04, Leuchtstoffröhren
07 01 03, Lösemittel, halogenhaltig
08 01 11, Altfarben und Altlacke, nicht ausgehärtet
08 01 13, Lack- und Farbschlamm
08 04 09, Leim- und Klebemittel, nicht ausgehärtet
09 01 01, Fotochemikalien Entwickler; 09 01 04 Fotochemikalien Fixierer
11 01 07, Laugen in Kleingebinden
12 01 09, Bohr- und Schleifemulsion
13 02 04, Altöl belastet oder unbekannter Herkunft, Kat. II
13 02 05, Altöl bekannter Herkunft, PCB- und Chlorfrei, Kat. I
13 07 01, Heizöl und Dieselöl; 13 07 02, verunreinigte Kraftstoffe
13 08 99, sonstige Öl-Wassergemische
14 06 03, Lösemittel, halogenfrei
15 01 10, Kunststoff- u. Eisenmetallemballagen mit schädl. Restinhalten
15 02 02, Ölverschmutzte Betriebsmittel
16 01 13, Bremsflüssigkeit; 16 01 14, Kühlerflüssigkeit
16 02 09, PCB-haltige Kondensatoren
16 05 07, Laborchemikalien, anorg.; 16 05 08, Laborchemilien, org.
16 06 01, Bleiakkumulatoren
16 06 02, Nickel-Cadmium Nasszellen
u.v.m.
Zurück zu Entsorgung